• Home
  • Kochen
  • Kürbis-Gnocchi mit Thymian-Butter und Speck

Kürbis-Gnocchi mit Thymian-Butter und Speck
Und Parmesan im Teig

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
700 g Hokkaido-Kürbis
400 g Kartoffeln
1 EL Olivenöl
3 Eigelb
125 g Mehl Type 405
100 g Paniermehl
50 g geriebener Emmentaler
Salz und Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
100 g Speck
5 Stiele Thymian
2 EL Butter
0.5 TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL getrockneter oder 2 TL frischer Bärlauch

Nährwerte

566g
Kalorien
19g
Eiweiß
26g
Fett
68g
KH

Zutaten

Teilen

Die allerersten Gnocchi, die ich selber gemacht habe, waren – Achtung – Kürbis-Gnocchi. Warum Achtung? Na, weil das überhaupt nicht geklappt hat. Also so gar nicht gar nicht. Die Masse hat weder gehalten, noch wurde sie fest. Im Gegenteil: Die Gnocchi kamen verbrannt auf den Teller. Deshalb bin ich auch prädestiniert dafür, diese Zeilen zu schreiben. Ich weiß nämlich, wie es nicht geht. Und eins kann ich dir sagen: Dieses Rezept für Kürbis-Gnocchi ist ein Rezept mit Gelinggarantie. Und absolut idiotensicher.

Kürbis plus Kartoffeln für Gnocchi mit Gelinggarantie

Fangen wir mit dem Teig an. Die Grundzutat von Gnocchi: Kartoffeln. Und bei Kürbis-Gnocchi: Kürbis und Kartoffeln. Wären ja auch sonst keine Gnocchi. Richtig. Habe ich bei meinem ersten Versuch falsch gemacht. Ich habe ausschließlich Kürbis verwendet. Was sich nun ja – nett ausgedrückt – als Fehler herausgestellt hat. Kartoffeln sorgen für die Bindung in dem Ganzen. Daher auch unbedingt zu mehlig kochenden Kartoffeln greifen. Beides in den Ofen packen und weich backen. Durch eine Kartoffelpresse geben und mit Eigelb, Mehl und Paniermehl vermengen. Sorgt nochmal zusätzlich für die Bindung. Weil weniger Kartoffel(-stärke) und so. Was dieses Gnocchi Rezept zum Besten aller Rezepte macht: Parmesan. Nicht auf den Gnocchi. Sondern im Teig. Kürbis, Kartoffel und Parmesan im Teig. Noch Fragen?

Zuerst Gnocchi kochen, dann braten

Ok – eine gestattete ich dir noch. Aber nur die „was gibt es dazu?“ Obwohl die streng genommen auch total überflüssig ist. Schließlich ergeben Kürbis, Kartoffeln und Parmesan in Form von Gnocchi meiner Meinung nach das Beste, was du seit Langem auf dem Teller hattest. Aber ok. Wenn du nach einer Begleitung verlangst, bekommst du auch eine. Und zwar in Form von Speck und Thymian-Butter. Speck geht ja sowieso immer. Und Butter auch. Positiver Nebeneffekt: Die Gnocchi werden in der Thymian-Butter so richtig schön knusprig-kross. Aber vorher unbedingt kochen. Fehler Nummer zwei, den ich nämlich gemacht habe: Gnocchi nicht kochen, sondern nur braten. Funktioniert nicht. Glaub mir. Deine Gnocchi sind außen verbrannt, aber innen noch roh. Also kochen, braten und anschließend über die leckersten Kürbis-Gnocchi freuen, die du je gegessen hast. Und dann sind die auch noch selbstgemacht.

Du stehst mehr so auf „normale“ Gnocchi? Dann hüpf doch mal rüber zu meiner Gnocchi-Pfanne mit Hack und Feta. Ok – auch nicht ganz normal. Aber normal wäre doch auch langweilig, oder?

Das Rezept für deine Kürbis-Gnocchi

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

2
Fertig

Kürbis putzen, halbieren und Inneres mit einem Esslöffel entfernen. Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden.

3
Fertig

Ausgehöhlten Kürbis und Kartoffeln mit Olivenöl einreiben und auf das Backblech legen. Im heißen Ofen ca. 1 Stunde backen.

4
Fertig

Kürbis und Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse geben. Mit Eigelb vermengen. Mehl, Paniermehl und Käse nach und nach dazugeben und ebenfalls vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

5
Fertig

Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, kurz durchkneten und zu Rollen von je 2 cm Durchmesser formen. In etwa 3 cm breite Stücke schneiden. Gnocchi über einen Gabelrücken drehen.

6
Fertig

Wasser in einem Topf mit Salz zum Kochen bringen und Gnocchi darin portionsweise garen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, mit einer Schaumkelle abschöpfen.

7
Fertig

Speck in einer Pfanne ohne Fett auslassen. Thymian-Blätter von den Stielen abzupfen. Butter in einer Pfanne erhitzen und Thymian mit Paprikapulver, Bärlauch, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben. Gnocchi dazugeben und goldbraun anbraten.