• Home
  • Kochen
  • Gnocchi-Pfanne mit Zucchini, Hack und Feta

Gnocchi-Pfanne mit Zucchini, Hack und Feta
Soulfood, wann immer du es brauchst

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
Für die Gnocchi
1 kg Kartoffeln
250 g Mehl
1 Zwiebel
etwas frisch geriebene Muskatnuss
1 Ei
Für die Pfanne
2 Zucchini
3 Stiele Salbei
5 EL natives Olivenöl extra
500 g gemischtes Hackfleisch
0.25 TL rosenscharfes Paprikapulver
50 ml Gemüsebrühe
200 g Feta
2 EL Butter
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten

  • Für die Gnocchi

  • Für die Pfanne

Teilen

Der Mann ist gerade in Italien. Ohne mich. Beruflich. Es sei ihm also verziehen. Ich weiß aber, was mir blüht, wenn er nach Hause kommt. Gnocchi all Day long. Es hat keine acht Stunden gedauert, da habe ich schon das erste Foto von seinem ersten Stop und seinen ersten Gnocchis bekommen. Mein Puls direkt auf 180. Ok. Challenge accepted. Was die Italiener nämlich nicht können ist diese Gnocchi-Pfanne. Und was sie nicht wissen, sind die Vorlieben vom Mann: Zucchini, Hackfleisch und Feta.

Mehlig kochende Kartoffeln für deine Gnocchi

Die Gnocchi werde ich natürlich selber machen. Beim Probekochen habe ich aber zu Gnocchi aus der Tüte gegriffen. So ehrlich will ich sein. Hat trotzdem ziemlich lecker geschmeckt. Und werde ich auf jeden Fall für kurze Abende im Hinterkopf behalten. Das Selbermachen von Gnocchi ist aber garnicht so schwer. Habe ich schon das ein oder andere Mal – wie zum Beispiel diese Kürbis-Gnocchi – gemacht. Das Entscheidende sind die Kartoffeln. Haben sie zu wenig Stärke, fallen die Gnocchi auseinander. Dann einfach ein bisschen mehr Mehl und/oder Kartoffelstärke dazugeben. Auf Nummer Sicher gehst du aber, wenn du direkt die richtigen – also mehlig kochende – Kartoffeln kaufst. Unbedingt mit Schale (!) garen. Anschließend noch warm durch eine Kartoffelpresse geben und mit den restlichen Zutaten verkneten. Hier wie gesagt auf die Konsistenz achten und gegebenenfalls noch etwas Mehl dazugeben. Fertig.

Gnocchi-Pfanne mit dreierlei Lieblingszutaten

Kommen wir zur Gnocchi-Pfanne. Also zu den restlichen Zutaten. Hier habe ich mich vom absoluten Lieblingsessen vom Mann inspirieren lassen. 1:0 für mich würde ich sagen. Hackfleisch – das mag er ziemlich gerne. Sehr, sehr gerne sogar. Dazu Zucchini. Brokkoli würde auch gehen. Lieblingsgemüse Nummer zwei. Aber vielleicht beim nächsten Mal. Und dann noch Feta. Feta geht sowieso überall. Hackfleisch und Zucchini unbedingt kräftig anbraten.

Gnocchi extra anbraten für noch mehr Geschmack

Apropos anbraten. Ich habe noch einen kleinen Trumpf im Ärmel. Ich weiß nämlich, dass der Mann auf Röstaromen steht. Deswegen brate ich die Gnocchi vor der Zusammenstellung in einer separaten Pfanne an. Damit es auch richtig knusprig wird. Wem das egal ist und/oder wer Geschirr sparen möchte, der kann natürlich Gnocchi und Gemüse zusammen in eine Pfanne geben. Fehlt nur noch der Feta über deiner Gnocchi-Pfanne. In grobe Stücke brechen und darüber bröseln. Was der Mann sagen wird? Ich hoffe nicht viel. Denn das ist (bei ihm) immer ein gutes Zeichen. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendeine Mamma mit so viel Amore wie ich kochen werde.

Das Rezept für deine Gnocchi-Pfanne

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Für die Gnocchi

Kartoffeln in kochendem Wasser ca. 25 Minuten weich garen. Inzwischen Zwiebel schälen und fein würfeln. Zucchini waschen, vierteln und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Salbei waschen, trocken tupfen und Blättchen von den Stielen zupfen.

2
Fertig

Kartoffeln pellen und noch heiß durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, 1/2 TL Salz, etwas Muskat und Ei dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu mehreren 1,5 cm breiten Rollen formen. Von den Rollen jeweils 2 cm große Stücke abschneiden und jeweils mit einer Gabel leicht andrücken, sodass das typische Rillenmuster entsteht. Mit gesamtem Teig so verfahren.

3
Fertig

Gnocchi einige Minuten in reichlich siedendem Salzwasser gar ziehen lassen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, mit einer Schaumkelle herausheben und gut abtropfen lassen.

4
Fertig

Für die Pfanne

In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Zucchini dazugeben und ca. 2 Minuten hellbraun anbraten. Gemüse aus der Pfanne nehmen und erneut 3 EL Öl darin erhitzen. Hackfleisch dazugeben und ebenfalls hellbraun anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Gemüse und Gemüsebrühe dazugeben und 5 Minuten sanft köcheln lassen.

5
Fertig

Inzwischen Feta grob zerbröseln. In einer weiteren Pfanne Butter erhitzen. Gnocchi mit Salbei unter Wenden knusprig braun braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. DGnocchi unter die Zucchini-Hack-Mischung heben und mit Schafskäse bestreut servieren.