• Home
  • Kochen
  • Schnelle Frittata mit Zucchini aus dem Ofen

Schnelle Frittata mit Zucchini aus dem Ofen
Lecker und Low Carb

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
Für die Frittata
1 Zucchini
150 g Salami am Stück
1 Schalotte
2 EL Olivenöl
2 Stängel Oregano
6 Eier
1 Schuss Milch
Für den Salat
2 Bund Rucola
4 Aprikosen
2 EL Balsamicoessig
4 EL Öl
etwas frisch gehobelter Parmesan
etwas Salz und Pfeffer
Außerdem
ofenfeste Pfanne

Zutaten

  • Für die Frittata

  • Für den Salat

  • Außerdem

Jeder hat doch dieses eine Notfallgericht, wenn es schnell gehen muss und man eigentlich nichts mehr zuhause hat. Bei mir ist das Frittata mit Zucchini. Oder Tomatensuppe mit Reis. Aber meistens doch Frittata mit Zucchini. Letztere ist nämlich das einzige Gemüse, was ich immer da habe. Standardmäßig. Fehlen nur noch Eier, fertig. Theoretisch braucht es nicht mehr für die Zucchini-Frittata. Abgesehen von Salz und Pfeffer natürlich. Praktisch werfe ich aber ganz gerne noch andere Zutaten in die Pfanne. Eben das, was mein Kühlschrank so zu bieten hat.

Eier sind die Basis. Zucchini, Salami und Zwiebeln der Rest

Das Tolle an dem italienischen Klassiker ist ja gerade, dass du nur sehr wenige Zutaten brauchst. Streng genommen sogar nur drei Zutaten für das Grundrezept. Eier, Salz und Pfeffer. Ok, in meinem Fall vier – die Zucchini mit eingerechnet. Lecker, leicht und – positiver Nebeneffekt – Low Carb. Soweit also die ganz schlichte Basis. Im besten Fall gesellen sich dann noch Zwiebel, Salami und Oregano dazu. Mein persönliches Geschmackstrio für jene Frittata mit Zucchini. Davon bist du kein Fan? Einfach die Zutaten nach Belieben austauschen. Das ist ja das Schöne daran, die Zucchini-Frittata schmeckt quasi in jeder Form. Auch lecker sind:

  • Speckwürfel und Schinken. In diesem Fall die Frittata mit Zucchini vorsichtiger würzen
  • Pilze, Spinat oder Tomatenwürfel für die Veggie-Variante
  • Weitere Kräuter wie Schnittlauch, Basilikum oder Petersilie
  • Käse wie Parmesan, Mozzarella, Feta oder Cheddar

Die Frittata kommt aber natürlich nicht nur als „Notfallessen“ auf den Teller. Ganz im Gegenteil. Weil sie so schnell gemacht ist, zählt sie auch zu meinen liebsten Feierabendgerichten. Dann in Kombi mit einem Rucolasalt. Richtig gut!

In 5 Minuten vorbereitet, in 30 Minuten auf dem Teller

Lass mich noch schnell etwas zur Zubereitung sagen. Ich backe die Frittata mit Zucchini im Ofen. Also Zucchini, Zwiebel und Salami würfeln. Kurz anschwitzen und verquirlte Eier draufgeben. Unterseite kurz stocken lassen und Pfanne im heißen Ofen parken. Falls du keine ofenfeste Pfanne hast, Frittata einfach auf dem Herd zu Ende garen. In diesem Fall die Eimasse 7-8 Minuten stocken lassen, Deckel auflegen und weitere 5 Minuten garen. Als Rührei mit Gemüse schmeckt es aber natürlich auch.

Das Rezept für deine Frittata mit Zucchini

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

2
Fertig

Zucchini waschen und mit Salami in 1 cm große Würfel schneiden. Schalotte schälen und ebenfalls fein würfeln. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Zucchini, Salami und Schalotte darin ca. 3 Minuten darin anbraten.

3
Fertig

Oregano waschen und Blättchen von den Stängeln zupfen. Mit Eiern sowie Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

4
Fertig

Eimasse gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Frittata an der Unterseite kurz stocken lassen und im heißen Ofen 10-15 Minuten garen.

5
Fertig

Für den Salat Rucola waschen und trocknen. Aprikosen waschen, halbieren, vom Stein befreien und in Spalten schneiden. Essig mit Öl verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola, Aprikosen und Parmesan mit Dressing vermischen und zur heißen Frittata servieren.