• Home
  • Backen
  • Milchreisauflauf mit knuspriger Mandeldecke

Milchreisauflauf mit knuspriger Mandeldecke
Und mit süßen Himbeeren

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
1 Vanilleschote
1 l Milch
250 g Rundkornreis
100 g Zucker
65 g Butter
350 g Himbeeren
2 Eier
50 g Sahne
1 Prise Salz
100 g Mandelblättchen
1 EL brauner Zucker

Zutaten

Teilen

Meine Schwester hat Liebeskummer. Nein, es steht keine Trennung bevor. Aber der Mann ist mit seinen Jungs für ein paar Wochen verreist. Asien. Zwei Monate. Er und drei Kumpels. 7500 km entfernt – meine Schwester. Alleine im Haus. Denkt sie. Ich habe sie nämlich kurzerhand überrascht. Im Gepäck: Dieser Milchreisauflauf mit Himbeeren.

Was für andere Eis und Serie, ist für meine Schwester Milchreisauflauf und Eurosport. Verrückte Kombi. Ja. Aber geht sehr gut zusammen. Davor war sie nämlich noch 12 km laufen. Und hat eine Tanzrunde in der Turnhalle gedreht. Liebeskummer-Bewältigung? Nein – Leidenschaft. Genauso wie Milchreis. Die teilt sie aufjeden Fall mit mir. Das war aber nicht immer so. Noch vor ein paar Jahren hat sie mich ganz schön im Regen stehen gelassen, wenn ich bei Mama mal wieder heftig um meinen Milchreis – am liebsten mit Rhabarber – gekämpft habe. Heute liebt sie ihn. Und mich auch. Seit meinem Milchreisüberfall aufjeden Fall. Damit hat sie nämlich nicht gerechnet. Was das Besondere an jener Süßspeise ist? Na, der (Milchreis-)AUFLAUF. Milchreis wird ja normalerweise gekocht. Wird er hier auch. Aber anschließend wird er auch noch überbacken bzw. gratiniert.

Aber auf Anfang. Milchreis also wie gewohnt kochen bzw. gar ziehen lassen. Währenddessen Eier trennen. Eigelb mit Sahne cremig rühren. Und Eiweiß steif schlagen. Beides sorgt dafür, dass dein Auflauf so richtig schön saftig und luftig wird. Wie bei einem guten Auflauf bzw. Kuchen üblich. Unterrühren bzw. Unterheben – nicht die Himbeeren vergessen. Erdbeeren gehen natürlich auch. Mag ich warm aber nicht so gerne. Äpfel sind bestimmt lecker. Oder Blaubeeren. Zum Schluss kommen dann noch Mandelblättchen, Butterflocken und brauner Zucker oben drauf. Das ergibt so eine herrlich knusprige Kruste. Nicht weglassen. Auch nicht der Kalorien wegen. Die sind hier sowieso schon egal.

Ich also vor der Tür meiner Schwester gestanden. Und weil ich sie ja nicht erst seit gestern kenne, habe ich ihr auch gleich noch ein Taschentuch hingestreckt. Sie hat sich nämlich ziemlich gefreut. Sehr sogar. Ich weiß nur leider nicht, ob der Milchreisauflauf oder ich der Grund waren. Sie ist jetzt aufjeden Fall satt und zufrieden. Und das ist ja das Wichtigste.

Das Rezept für deinen Milchreisauflauf

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Vanilleschote der Länge nach halbieren und Mark herauskratzen. Milch in einen Topf geben und aufkochen lassen. Reis, Zucker, Vanillemark und –schote dazugeben und unter Rühren noch einmal aufkochen lassen. Hitze herunterschalten und zugedeckt 40–45 Minuten garen, gelegentlich umrühren.

2
Fertig

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Auflaufform einfetten.

3
Fertig

Himbeeren verlesen, ggf. waschen und vorsichtig trocken tupfen. Eier trennen. Eigelb mit Sahne glatt rühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen.

4
Fertig

Milchreis vom Herd nehmen und Vanilleschote entfernen. Eigelb-Mischung unter den Milchreis rühren. Eischnee unterheben. Himbeeren dazugeben und ebenfalls unterheben. In die Auflaufform geben und mit Mandelblättchen bestreuen. Butter in Flöckchen darübergeben und mit braunem Zucker bestreuen. Im heißen Ofen 15–18 Minuten gratinieren.