• Home
  • Kochen
  • Cremiges Risotto mit Zucchini und Garnelen

Cremiges Risotto mit Zucchini und Garnelen
Rezept mit Gelinggarantie

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
4 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 große Zucchini
1 l Gemüsebrühe
5 EL Olivenöl
300 g Risottoreis
100 ml trockener Weißwein
1 Bund Petersilie
40 g Parmesan
12 Garnelen
1 EL kalte Butter,
Salz und Pfeffer

Zutaten

Risotto schmeckt nur im Winter? Papperlapapp. Risotto geht immer. Zu jeder Jahreszeit. Also auch ganz klar in den sonnigen Monaten. Dann am liebsten als Risotto mit Zucchini. Spargel ist auch gut. Aber auf Zucchini ist eben immer Verlass. Für mich gibt’s den Klassiker also mit jenem Gemüse, frischer Petersilie und einem Spritzer Zitrone. Für den Mann mit extra Garnelen obendrauf. Damit der Reis aber auch richtig cremig gelingt, hier noch schnell vier Tipps für Risotto mit Gelinggarantie.

  1. Am besten zu Arborio oder Carnaroli Reis greifen. In jedem Fall aber Risottoreis verwenden. Klar.
  2. Reis immer kurz im Topf mit anbraten. 2-3 Minuten sind ideal.
  3. Reis unbedingt mit heißer (!) Brühe aufgießen und diese immer nur portionsweise dazugeben, sodass der Reis knapp damit bedeckt ist.
  4. Risotto bei niedriger bis mittlerer Temperaturgaren und regelmäßig umrühren.

Hüpf doch auch mal rüber zu meiner Zucchini-Frittata und meiner Tomatensuppe mit Reis. Diese Klassiker gehen auch immer!

Das Rezept für dein Risotto mit Zucchini

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zucchini waschen, der Länge nach halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Gemüsebrühe in einem Topf zum Simmern bringen und warmhalten.

2
Fertig

1 EL Öl in einem zweiten Topf erhitzen und Zucchini darin ca. 4 Minuten anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen. Im gleichen Topf erneut 2 EL Öl erhitzen. Schalotten und Knoblauch darin 2-3 Minuten anschwitzen. Reis dazugeben und ca. 3 Minuten mit anbraten. Mit Weißwein ablöschen und bei niedriger Hitze unter regelmäßigem Rühren köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.

3
Fertig

Anschließend den Vorgang mit heißer Brühe wiederholen. Dabei immer nur so viel Gemüsebrühe zum Reis dazugeben, dass er gerade mit Flüssigkeit bedeckt ist. Der Reis ist fertig, wenn er die Flüssigkeit vollständig aufgenommen hat und al denkte gekocht ist.

4
Fertig

Währenddessen Petersilie waschen und Blättchen fein hacken. Parmesan reiben. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und Garnelen darin pro Seite ca. 2 Minuten anbraten, mit Salz würzen.

5
Fertig

Zucchini, Petersilie, Parmesan und Butter unter das Risotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Teller verteilen und mit Garnelen servieren.