Panzanella – italienischer Brotsalat
In 15 Minuten fertig

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
Für den Salat
4 Scheiben altbackenes Brot nach Wahl
30 ml Olivenöl
500 g gemischte Kirschtomaten
1 Handvoll Kapern
1 rote Zwiebel
1 Glas geröstete rote Paprika
30 g frisches Basilikum
Für das Dressing
20 ml Rotweinessig
30 ml Olivenöl
1 Prise feines Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer
1 Prise Zucker

Nährwerte

286g
Kalorien
6g
Eiweiß
15g
Fett
32g
KH

Zutaten

  • Für den Salat

  • Für das Dressing

Ok, ich muss es mir endgültig eingestehen: Urlaub im Süden ist dieses Jahr nicht drin. Aktuelle Lage, du weißt schon. Das Einzige, was mir bleibt? Panzanella. Ein toskanischer Brotsalat. Und meine Lösung, um mir wenigstens ein bisschen mediterranes Feeling nach Hause zu holen. Dazu ein Gläschen Wein und ich bin besänftigt. Fürs Erste.

Brotsalat nach italienischem Originalrezept

Zumindest so lange, bis jener Brotsalat wieder auf meinem Teller landet. Ganz ehrlich – den könnte ich jeden Tag essen. Genau wie mein Ofengemüse mit Feta. Die mediterrane Küche hat es mir einfach angetan. Und hier sprechen wir von knusprig Brot, frischen Tomaten, gerösteten Paprika und ganz viel frischem Basilikum. Angemacht mit Essig und Öl. Eine Mischung, die besser nicht sein könnte. Sommer? Ich wär soweit!

Das Rezept habe ich übrigens von meiner Freundin Anna. Und sie wiederum von ihrer nonna. Bei Anna habe ich den Panzanella Salat auch das erste Mal gegessen. Allerdings mit eingeweichtem statt geröstetem Brot. Also ganz klassisch wie früher. Im italienischen Original wird das altbackene Brot nämlich vorab in etwas Wasser und Essig eingelegt. Ein klitzekleines Detail, das ich in meiner Variante geändert habe. Ich mag’s eben knusprig.

Panzanella Salat in 15 Minuten – so geht’s

Für den Panzanella Toscana also Brot in Scheiben schneide, mit Öl beträufeln und 5 Minuten im Ofen rösten. Step eins: erledigt. Der Rest geht ebenfalls fix. Gemüse schnippeln, Basilikum hacken und Dressing anrühren. Alles miteinander vermengen, fertig. Einfach, schnell und richtig lecker. Aber hier noch mal ein paar letzte Tipps für die Zubereitung:

  • Altbackenes Brot verwenden. Lecker sind Ciabatta, Sauerteigbrot, rustikales Bauernbrot oder Baguette.
  • Gemüse variieren. Statt Paprika auch mal Gurke, Spargel, Rucola oder Frühlingszwiebeln verwenden.
  • Du bist kein Fan von Kapern? Einfach weglassen oder gegen Oliven oder Mozzarellakügelchen tauschen.
  • Für mehr „Wumms“ Knoblauch verwenden. Entweder das Brot damit einreiben oder direkt unter den Salat mischen.

Ich liebe den Salat ja so wie er ist. Falls du dazu aber noch eine Beilage suchst, schmecken diese knusprigen Gemüseschnitzel super dazu.

Das Rezept für deinen Panzanella

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

2
Fertig

Für den Salat Brot auf das Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Im heißen Ofen ca. 5 Minuten rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

3
Fertig

Kirschtomaten waschen und halbieren. Kapern abseihen. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Paprika abseihen und in Stücke schneiden. Basilikumblätter fein hacken. Alles in eine Schüssel geben.

4
Fertig

Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren. Zum Salat geben und vermengen. Brotscheiben in Stücke brechen und unterheben.