Leichte Summer Rolls mit Erdnussdip
Der beste Snack im Sommer

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Personen
Für die Erdnusssoße
4 EL Erdnussmus
2 EL Sojasoße
2 TL Sriracha
0,5 Limette
50-100 ml warmes Wasser
Für die Summer Rolls
1 Avocado
1 gelbe Paprika
2 Möhren
1 Gurke
Außerdem
10-12 große Blätter Reispapier

Zutaten

  • Für die Erdnusssoße

  • Für die Summer Rolls

  • Außerdem

Mein aktuelles Lieblingsessen: Summer Rolls. Bei 30 °C und Sonne gibt es nichts Besseres. Die kalten, gefüllten Reisblätter schmecken nämlich dann besonders gut. Leicht, frisch und mit meinen liebsten Gemüsesorten gefüllt. Also das perfekte Mittagessen oder Feierabendgericht, wenn der Herd mal kalt bleiben soll.

Schnelle Summer Rolls aus 5 Zutaten

Es tut mir leid, aber ich muss mal kurz ein bisschen schwärmen. Für mich sind die Rollen wirklich pures Soulfood. Gesundes Soulfood! Und dabei so, so einfach gemacht. Zugegeben, das Schnippeln ist der „nervigste“ Part an der Geschichte. Aber bei vier Zutaten auch fix erledigt. Meine Lieblingsfüllung? Paprika, Möhre, Gurke und Avocado. Yummy! Alles in dünne Streifen schneiden, im Reispapier aufrollen – bereit zum Dippen! Ich sag ja, richtig einfach gemacht, vegan und SO gut. Natürlich kannst du die Füllung nach Herzenslust variieren. Hier mal ein paar Ideen für dich:

  • Blätter von Salatherzen
  • Frische Kräuter wie Petersilie, Koriander, Minze, Thai-Basilikum
  • Rotkohl und Weißkohl
  • Bambussprossen
  • Radieschen
  • Mango
  • Dünne Glasnudeln
  • Hähnchenbruststücke
  • Garnelen
  • Tofustreifen

In Sachen Füllung kannst du dich also wirklich austoben. Wichtig dabei: Zutaten wie Gemüse, Hähnchen und Co. vorab unbedingt in gleichmäßige, dünne Streifen schneiden. So lässt sich das Ganze zusammen besser aufrollen. Süße Sommerrollen gehen natürlich auch. Statt mit Gemüse einfach mit Obst füllen.

Reispapier belegen, aufrollen und in Erdnusssoße dippen

Das Gute an den Summer Rolls? Du kannst sie super vorbereiten und am nächsten Tag mitnehmen. Ins Büro, ins Schwimmbad, zum Picknick – ganz egal. Die Rollen sind ein prima gesunder Snack für zwischendurch. Noch ein Tipp zum Aufrollen, damit sie auch sicher halten: Unbedingt große Reispapierblätter verwenden. Sie sollten einen Durchmesser von 22-28 cm haben. Mit kleineren Blättern geht’s natürlich auch. In dem Fall aber darauf achten, weniger Füllung zu verwenden. Wie das mit dem perfekten Aufrollen klappt?

  1. Reispapier 20 Sekunden in kaltem Wasser einweichen.
  2. Auf einen großen Teller legen und im unteren Drittel mit der Füllung belegen. Dabei an den Seiten einen kleinen Rand frei lassen.
  3. Linke und rechte Seite des Papiers über die Füllung klappen. Untere Seite hochklappen und fest aufrollen.

Ich dippe meine Rollen übrigens am liebsten in eine cremige Erdnusssoße. Sojasoße oder Tomatenchutney schmecken aber natürlich auch super dazu.

Das Rezept für deine Summer Rolls mit Dip

 

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Für die Soße Erdnussmus, Sojasoße und Sriracha verrühren. Einen Spritzer Limettensaft sowie Wasser dazugeben und glatt rühren.

2
Fertig

Avocado entkernen und aus der Schale lösen. Paprika entkernen, Karotte und Gurke waschen. Gemüse in feine Streifen schneiden.

3
Fertig

Wasser in einen tiefen Teller füllen und Reispapier ca. 20 Sekunden darin einweichen. Reispapier auf einen großen Teller legen und etwas Gemüse auf das unteren Drittel legen, dabei einen Rand von ca. 1,5 cm lassen. Reispapiers an beiden Seiten sowie unten einschlagen und aufrollen. Mit Erdnussoße servieren.