Luftige Erdbeer-Joghurt-Torte
Hol dir dein Stück Sonne

Teile es in deinen Netzwerken:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Stücke
Für den Boden
4 Eier
1 Prise Salz
120 g Zucker
170 g Mehl
30 g Speisestärke
2 TL Backpulver
Für die Creme
10 Blatt Gelatine
700 g Erdbeeren
450 g Naturjoghurt
160 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone
500 ml Sahne
Außerdem
Springform Ø 26 cm
Tortenplatte
Tortenring

Nährwerte

359
Kalorien
7g
Eiweiß
17g
Fett
43g
KH

Zutaten

  • Für den Boden

  • Für die Creme

  • Außerdem

Teilen

Erdbeer-Joghurt-Torte gehört für mich zum Sommer wie Schokolade zu Brownies. Dabei bin ich eigentlich kein großer Tortenfan. Ich glaube das liegt an den typischen Schichten. Ich mag weder zuckersüße Buttercremes noch dicken Fondant. Das ist mir oft einfach zu schwer, aber diese Torte ist anders. Aus luftigen Böden und einer frischen Joghurtcreme schichtest du dein Kuchenglück in die Höhe. Getoppt wird das Ganze mit frischen Erdbeeren. Da braucht es keine Sahnetupfen, Glitzerperlen oder Marzipanblümchen mehr. Die roten Früchtchen sind Hingucker genug und schmecken obendrein natürlich süß. Aber das Beste an dieser Torte ist, dass sie ziemlich einfach zu machen ist. Ich zeige dir, wie es geht!

Vier Schichten für deine Torte

Aus einem Boden und einer Creme zauberst du vier Schichten. Wie das geht? Erst backst du den luftigen Biskuitboden. Dieser eignet sich besonders gut zum Schichten, denn er geht beim Backen hoch und lässt sich einfach quer halbieren. Möchtest du eine Torte ohne viele Schichten, kannst du auch andere Böden backen. Manchmal bereite ich meine Erdbeer-Joghurt-Torte mit Müsliboden zu. Eine Basis aus Rührteig geht auch. Wie du es machst, bleibt dir überlassen.

Was jetzt noch fehlt, ist die Creme. Die besteht fast zu gleichen Teilen aus Joghurt und aufgeschlagener Sahne. Ja, ich weiß, Sahne ist auch „schwer“. Aber anders als Butter, macht sie die Creme luftig-locker, wie ein weiches Erdbeerwölkchen. Die roten Früchtchen hebst du nämlich gewürfelt unter. Noch ein bisschen Zucker hier und etwas Zitrone da – schon kannst du dich ans Schichten machen. Das geht so:

  1. Untere Bodenhälfte auf eine Tortenplatte legen.
  2. 2/3 der Joghurtcreme auf den Boden streichen.
  3. Obere Bodenhälfte auf die Füllung setzen.
  4. Restliche Creme auf dem Boden verteilen.

Mein Tipp: Spanne einen Tortenring um den unteren Boden. Das erleichtert dir das Schichten und alles bleibt an Ort und Stelle.

Hast du noch mehr Lust auf erfrischende Erdbeerleckereien? Dann probier doch mal diese alkoholfreie Erdbeerbowle zum Kuchen.

Das Rezept für deine Erdbeer-Joghurt-Torte

So wird’s gemacht:

1
Fertig

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Boden der Springform mit Backpapier belegen und Rand einfetten.

2
Fertig

Für den Boden

Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen, dabei nach und nach Zucker einrieseln lassen. Eigelbe verrühren und vorsichtig unterheben.

3
Fertig

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen. Auf die Ei-Masse sieben und vorsichtig unterheben. Teig in die Form geben und im heißen Ofen 30–35 Minuten backen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4
Fertig

Für die Creme

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Etwa 2/3 der Erdbeeren putzen und grob würfeln, beiseitestellen.

5
Fertig

Joghurt mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Zitrone auspressen. Gelatine ausdrücken und mit Zitronensaft leicht erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. 2 EL der Joghurtmischung zugeben, verrühren und Gelatinemischung unter die restliche Joghurtmasse rühren. 10-15 Minuten ruhen lassen.

6
Fertig

Sahne steif schlagen und unter die Joghurtmasse heben. Gewürfelte Erdbeeren vorsichtig unter die Joghurtmasse mischen.

7
Fertig

Boden waagerecht halbieren. Einen Teil auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring darum spannen. 2/3 Joghurtcreme auf dem Tortenboden verstreichen. Zweiten Boden aufsetzen und restliche Masse darauf verteilen. Torte 2 Stunden kalt stellen.

8
Fertig

Restliche Erdbeeren putzen und halbieren. Tortenring entfernen und die Erdbeeren auf der Torte verteilen.